Logo SGSO Broggingen08.12.18 / SGSO III vs. Brogg./Tutschf. II 5:3 (2:2)
Tore: 1:0, 2:2  T. Weber (1', 40'), 1:1 Zähringer (12'), 1:2 Engler (28'), 3:2 Haase (47'), 3:3 Schmidt (47'), 4:3 Resch (78'), 5:3 Rollinger (85')
Aufstellung: U. Brugger, T. Weber, M. Wehrle, M. Nopper (Re. Weis 46'), S. Burger, Furtwängler, M. Dorer (S. Schultis 55'), Rollinger, M. Weber, Haase (Resch 58'), T. Weiß


Logo Vogtsburg SGSO25.11.18 / FC Vogtsburg II vs SGSO II 0:0
Tore: Fehlanzeige
Aufstellung: U. Brugger, S. Schultis (J. Brugger 60‘), A. Resch, K. Schultis, T. Weber (M. Schindler 80’), Schwer, M. Dorer, Rollinger, Re. Weis (K. Schultis 60‘), T. Weiß, Schlegel

Logo SGSO Windenreute17.11.18 / SGSO III vs FV Windenreute II 1:4 (0:2)
Tore: 0:1, 1:3 Benninger (33’, 75’/FE), 1:2 D. Nopper (53‘), 0:2 Meyle (43’), 1:4 Ismail (80‘)
Aufstellung: U. Brugger – D. Nopper, W. Wehrle, Khazaal, M. Nopper – Bär, K. Schultis – M. Dorer, M. Schwer, Rollinger – Kiefer

Die Gäste aus Windenreute bestimmten sofort das Spielgesehen und gaben mit der ersten Chance nach wenigen Minuten gleich mal die Richtung vor. Eine scharf vor das Tor gezogene Flanke sprang vom Innenpfosten in die Hände von SGSO-Keeper Urs Brugger. Nur kurze Zeit später war die Heimelf erneut im Glück, als ein Torschuss der Windenreutemer nur die Latte traf. Mitte des ersten Durchgang berappelte sich unsere Dritte und erspielte sich die große Chance zur Führung: Kevin Schultis bediente Dennis Nopper, der den Ball leider nicht richtig verarbeiten konnte. Besser machten es danach die Gäste, die bis zur Pause zwei Tore (33‘, 43‘) erzielten.

Nach der Halbzeit fand Simonswald besser ins Spiel und belohnte sich mit dem Anschlusstreffer durch D. Nopper (53‘) nach Vorarbeit von Tino Weber. Mitten in einer guten Phase der SGSO fiel ein Angreifer  der Gäste im 16er der Heimmannschaft um. Den Elfmeter verwandelte Benninger zum 1:3 (75‘). Fünf Minuten vor dem Abpfiff erhöhte Ismail auf 1:4 und entschied damit die Partie.

Spielbericht: Hussein Khazaal

Logo Wyhl SGSO04.11.18 / SC Wyhl III vs. SGSO III 6:0 (2:0)
Nach Halloween – Gruselkabinett in Wyhl
Tore:
1:0 Schwab (28'), 2:0, 5:0 Mamier (38', 85'), 3:0 Zeiser (68'), 4:0 Schwörer (74'), 6:0 Flamm (90')
Aufstellung: Ro. Weis – D. Nopper, M. Nopper, W. Wehrle, M. Dorer – Bär, M. Schwer – K. Schultis, Haase, J. Brugger – Re. Weis

„Auf zu neuen Heldentaten“, dachte sich die dritte Mannschaft und organisierte für die Auswärtsfahrt nach Wyhl einen Mannschaftsbus. Drei Punkte waren selbstverständlich fest eingeplant. Leider verschoss man bereits am Vorabend, spätestens jedoch bei der Anreise – hier präsentierte sich der Eine oder Andere noch „bärenstark“ – sämtliches Pulver. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Nach einer gespenstischen Vorstellung ging das Paddelboot der Dritten mi 0:6 unter.

„Der Kapitän verlässt zuletzt das sinkende Schiff“, dachten alle. Dieses Sprichwort wurde jedoch bereits durch Francesco Schettino und die Costa Concordia erfolgreich widerlegt. Noch besser machte es hingegen der Kapitän der dritten Mannschaft, der sich in weiser Voraussicht überhaupt nicht erst auf das sinkende Schiff begab. Stattdessen blieb er im heimeligen Bett und träumte von Übersteigern und Traumtoren. Beim Klabautermann.

Spielbericht: Alex Wernet

Logo SGSO Nimburg01.11.18 / SGSO III vs. FV Nimburg II 4:0 (3:0)
Verdienter Heimsieg
Tore: 1:0, 3:0, 4:0 Haase (12‘, 40‘, 50‘), 2:0 W. Wehrle (35‘)
Aufstellung: Ro. Weis – D. Nopper, M. Nopper, W. Wehrle, M. Dorer (Alshntaf 46‘) – K. Schultis (A. Kiefer 75‘), M. Schwer – Reiter (Re. Weis 52‘), Haase (A. Resch 70‘), Rollinger – T. Weber

Logo SGSO Weisweil ForchheimSGSO III vs. SG Weisweil-Forchheim II 1:1 (0:0)
Gerechte Punkteteilung
Tore: 0:1 Bailer (55‘), 1:1 T. Weber (79‘)
Aufstellung: Ro. Weis – M. Dorer (Re. Weis 50’), Khazaal, M. Nopper, D. Nopper (A. Resch 75‘) – Bär, Rollinger – K. Schultis (J. Brugger 55‘), T. Weber, T. Weiß – Karcher (Alshntaf 52‘)

Gegen Weisweil-Forchheim tat sich unsere Dritte in der Anfangsphase schwer und konnte sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Die Gäste kamen zur ein oder anderen guten Möglichkeit, die Keeper Robin Weis jedoch allesamt souverän abwehrte. Die Platzherren hatten in der ersten Halbzeit zwei Möglichkeiten durch Tobias Karcher (8') und Tim Weiß (39'), die jedoch beide vom Torwart der Gäste gut gehalten wurden. Zur Pause blieb es beim torlosen 0:0.

Zehn Minuten nach der Halbzeit gingen die Gäste in Führung. Nach einem missglückten Einwurf der Platzherren eroberten sie den Ball und spielten einen schnellen Pass in die Spitze zu M. Bailer, der zum 0:1 traf. Danach hatten die Gäste zwei weitere gute Chancen, um auf 0:2 zu erhöhen, die beide nur knapp das Ziel verfehlten. Die Heimelf gab nicht auf und erzielte den verdienten Ausgleich. Nach Freistoß von Roman Bär erzielte Tino Weber am langen Pfosten das 1:1 (79'). In der Schlussphase hatte SGSO-Spielertrainer Andi Resch noch zwei Chancen um unsere Dritte in Führung zu bringen, doch es blieb letztendlich beim 1:1.

Spielbericht: Tobias Karcher

Logo SGSO Eichstetten13.10.18 / SGSO III vs. SC Eichstetten II 3:2 (1:0)
Negativlauf gestoppt
Tore: 1:0 Karcher (35‘), 1:1 (63‘), 2:1 D. Nopper (72‘), 3:1 Alshntaf (80‘), 3:2 (88‘)
Aufstellung: Ro. Weis - K. Schultis, Gehring, M. Nopper, D. Nopper - R. Bär, F. Rollinger - T. Weiß ( M. Schindler 86‘), Schwer (A. Resch 80‘), T. Weber (S. Schultis 50‘) – T. Karcher (Alshntaf 55‘)

Nach der Niederlage in Rheinhausen letzte Woche zeigte unsere Dritte im Heimspiel gegen Eichstetten eine gute Leistung und siegte verdient. In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber spielbestimmend und erspielten sich einige Chancen, die Tim Weiß, Tobias Karcher und Michael Schwer jedoch allesamt liegen ließen. Es dauerte bis zur 35. Minute ehe sich die Heimelf mit dem 1:0 belohnte. Nach Pass von M. Schwer erzielte Karcher mit einem strammen Schuss unter die Latte die hochverdiente Führung.

Nach der Halbzeitpause bot sich Karcher die Chance zum 2:0, doch der gegnerische Verteidiger klärte in letzter Sekunde. Danach wurde unsere Dritte etwas passiver und wurde prompt mit dem Treffer zum 1:1 bestraft, als man nach einem Freistoß im Fünfer den Ball nicht weg bekam (63‘). In der Schlussphase wurden die Offensivaktionen unserer Dritten wieder zielstrebiger und Dennis Nopper erzielte nach Vorlage von Kevin Schultis das 2:1 (72'), ehe Kassem Alshntaf nach einem abgewehrten Schuss von Manuel Nopper auf 3:1 erhöhte (80'). Das Spiel schien entschieden, doch in der 88. Minute verkürzten die Gäste auf 3:2. Es wurde nochmal etwas spannend, blieb aber schließlich beim knappen Heimsieg.

Spielbericht: Tobias Karcher

Logo Rheinhausen SGSO07.10.18 / SG Rheinhausen II vs SGSO III 3:1 (1:0)
Tore: 1:0 (33‘), 2:0 (60‘), 2:1 K. Schultis (68‘), 3:1 (88‘)
Aufstellung: Ro. Weis - M. Dorer, Re. Weis, M. Nopper, J. Brugger (35' S. Schultis) - K. Schultis, T. Gehring (37' M. Schindler) - K. Schultis, A. Resch, T. Weber - T. Karcher

Fotos von Richard Weis gibt's hier:

2018 Jogge MichelNach dem Remis in Freiamt und der Niederlage in Yach stand für die Dritte in Rheinhausen das dritte Auswärtsspiel in Folge an. Die taktische Ausrichtung sah vor, hinten sicher zu stehen und die Räume im Mittelfeld eng zu machen, was bis zur 30. Minute auch ganz gut gelang. Einmal hatten die Gäste Glück, als der Rheinhauser Stürmer das leere Tor verfehlte (20'). Simonswald hatte nur zwei Halbchancen, die jedoch nicht gut zu Ende gespielt wurden.Nach einer halben Stunde übernahm das Heimteam die Spielkontrolle und kam schnell zum 1:0 (33‘). Nach Ballgewinn im Mitteldfeld spielten die Gastgeber schnell über die Außen nach vorne und die darauffolgende scharf getretene Flanke wurde unhaltbar für Keeper Robin Weis abgefälscht. Quasi mit dem Pausenpfiff ergab sich für Tino Weber nach einem Freistoß die große Chance zum Ausgleich, doch der Ball flog über die Querlatte.

Nach dem Seitenwechsel blieb  Rheinhausen spielbestimmend, erspielte sich einige Chancen und erzielte folgerichtig das 2:0 (60'). Mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 (68‘) durch Kevin Schultis auf Vorlage von Spielertrainer Andi Resch machte Simonswald die Sache nochmal spannend. Sie investierten in der Schlussphase nochmal etwas mehr, doch mit dem Treffer zum 3:1 (88') war das Spiel entscheiden.

Spielbericht: Tobias Karcher

Logo Elzach SGSO22.09.18 / SF Elzach-Yach III vs. SGSO III 5:0 (2:0)
Eindeutige Angelegenheit
Tore: 1:0, 3:0 Owczaryzek (28’, 47’) 2:0 Fisch (38’), 4:0 Wernet (70’), 5:0 Disch (86’)
Aufstellung: U. Brugger – D. Nopper, Khazaal, W. Wehrle (Re. Weis 75‘), M. Nopper – Bär, A. Resch (Ch. Puscher 80‘) – Rollinger (A. Kiefer 35‘), Haase, M. Dorer – T. Weber (Rautenberg 80‘)

Das Spiel unserer Dritten altehrwürdigen Yacher Stadion war eine eindeutige Angelegenheit.  Die Heimmannschaft übernahm sofort das Kommando und ließ den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Das erste Lebenszeichen der Gäste kam von Patrick Haase, dessen Schuss an der Latte landete. SGSO-Goalie Urs Brugger verhinderte mit einer tollen Rettungsaktion einen Treffer der Gastgeber und im direkten Gegenzug vergab Haase in aussichtsreicher Position die beste Möglichkeit der Simonswälder. Besser machten es auf Elzach-Yacher Seite Florian Owczaryzek und Torsten Fisch, die mit ihren beiden Treffern die Platzherren noch vor der Pause auf die Siegerstraße brachten.

Mit dem 3:0 unmittelbar nach Wiederanpfiff sorgte erneut Owczaryzek früh für eine gewisse Vorentscheidung zu Gunsten der Elztäler. Ein gehaltener Elfer von U. Brugger und ein Freistoß von Willi Wehrle, der den Elzach-Yacher Keeper zu einer Glanztat zwang, waren die Highlights aus Simonswälder Sicht in Halbzeit tzwo. Mit zwei weiteren Toren durch Ch. Wernet und J. Disch schraubten die Einheimischen das Ergebnis bis zum Schlusspfiff auf 5:0.

Nach zuletzt fünf Spielen in Folge ohne Niederlage (vier Siege, ein Remis) erwischte es unsere Dritte mal wieder. Mit dem bisherigen Saisonverlauf und dem derzeitigen fünften Tabellenplatz in der neuen Liga kann das Team und die  Verantwortlichen Andi Resch, Marc Dorer und Manuel Nopper jedoch rundum zufrieden sein.

Spielbericht: Hussein Khazaal

Logo Prechtal SGSO

01.09.18 / SG Prechtal-Oberprechtal III vs. SGSO III  0:3 (0:0)
Siegesserie hält an
Tore: 0:1, 0:2 Karcher (72', 76'), 0:3 M.Nopper (85')
Aufstellung: Weis - M. Dorer (53' Re. Weis), W. Wehrle, R. Bär, M. Nopper- A. Resch, M. Schwer - K. Schultis (62' J. Brugger), A. Weiß, F. Rollinger (53' D. Nopper) - T. Karcher

Die Dritte Mannschaft ist nun schon seit 4 Spielen unbesiegt und sprang mit dem Sieg im Derby in Prechtal zwischenzeitlich auf den ersten Platz. 

Jedoch ließ die erste Hälfte in allen Mannschaftsteilen fast alles vermissen, um das Spiel erfolgreich gestalten zu wollen, es war die schwächste Halbzeit der bisherigen Saison. Immer wieder gab es Fehlpässe und in den Zweikämpfen war man nicht immer präsent. In der ersten Halbzeit gab es lediglich zwei Torchancen, einmal durch T. Karcher nach Vorlage von F. Rollinger (10') und F. Rollinger (25') scheiterte mit einem Kopfball aus spitzem Winkel am Innenpfosten nur ganz knapp. 

Die zweite Hälfte wurde etwas besser, doch zu wirklich zwingenden Torchancen kam es bis zur 70' nicht. Zwischen der 60' u 70' hatte unsere Dritte zweimal grosses Glück, nachdem die Gastgeber zweimal völlig frei vor R. Weis auftauchten, jedoch den besser postierten Mitspieler übersahen oder überhastet abschlossen. In den letzten zwanzig Minuten berappelte sich unsere Dritte nochmal und wurde dafür belohnt. M. Nopper setzte sich energisch an der Aussenlinie durch und spielte zu T. Karcher, der sich den Ball zurechtlegte und von der Sechszehnerkante mit einem platzierten Schuss durch beide Innenverteidiger das 0:1 erzielte (72'). Nur vier Minuten später (76') war es wieder Karcher, der das 0:2 folgen ließ. Nach einem Rückpass der Prechtäler Abwehr zum nutzte Karcher das zögernde Verhalten des Torhüters aus, spitzelte den Ball am Torwart vorbei und musste schließlich nur noch einschieben. Den Schlusspunkt setzte M. Nopper, der nach Vorlage von A. Resch den Ball humorlos ins Tor hämmerte (87').

Spielbericht: Tobias Karcher


25.08.18 / SGSO III vs.Logo Hecklingen SGSO SG Heckl./ Malterd. III 3:2 (1:1)

Dritter Sieg in Serie
Tore: 1:0 Karcher (25‘), 1:1 (40‘), 2:1 K. Schultis (55‘), 3:1 A. Kiefer (57‘), 3:2 (85‘)
Schiedsrichter: Johannes Stratz (souveräne Leistung)
Aufstellung: Ro. Weis - M. Dorer (Re. Weis 46‘), W. Wehrle, Khazaal, M. Nopper – Rollinger, Resch – K. Schultis (S. Schultis 65‘), Schwer, Reiter (Alshntaf 55‘) –  Karcher (A. Kiefer 57‘)

Die dritte Mannschaft der SG Simonswald/ Obersimonswald baute gegen Hecklingen III ihre kleine Serie aus und sprang durch den dritten Sieg in Folge auf den zweiten Tabellenplatz.

Beide Mannschaften wollten einen frühen Rückstand vermeiden, und so dauerte es gut zehn Minuten, bis die ersten Chancen verbucht werden konnten. Die Simonswälder Michael Schwer und Fabian Rollinger scheiterten zweimal knapp, ehe die Gäste ihre erste offensive Duftmarke setzen.

Nach einem Ballverlust der Gäste im Aufbauspiel überraschte Tobias Karcher den gegnerischen Torwart und erzielte mit einem platzierten Flachschuss aus über 25 m das 1:0 (25‘). Die Führung der SGSO hielt allerdings nicht lange: Nach einem unnötigen kleinen Foul am Mittelkreis landete der folgende Freistoß der Gäste an allen vorbei zum Ausgleich im  langen Toreck (40'). Unnötiger Gegentreffer. Vor der Pause ließen Schwer und Willi Wehrle weitere gute Chancen zu erneuten Führung der Heimelf ungenutzt. Nach schönem Spielzeug über Fabian Rollinger und Nick Reiter legte Karcher freistehend vor dem Tor uneigennützig auf Kevin Schultis quer, der das 2:1 (55‘) markierte. Der nur wenige Augenblicke zuvor eingewechselte Alexander Kiefer erhöhte nach Vorlage von Kassem Alshntaf auf 3:1 (57'). In der restlichen Spielzeit versuchte unsere Dritte die Führung zu verteidigen. Mit dem Anschlusstreffer der Hecklinger in der 85. Minute wurde es nochmal spannend, doch letztendlich retteten die Platzherren den knappen Vorsprung über die Ziellinie.

Spielbericht: Tobias Karcher

Logo Wasser SGSO18.08.18 / SG Wasser III vs. SGSO III 1:4 (0:2)
Vier Mal Rombach
Tore: 0:1,0:2, 1:3, 1:4 Rombach (9‘, 52‘, 83‘, 88‘), 1:3 D. Weber (70‘)
Aufstellung: U. Brugger – K. Schultis (K. Schultis 46‘), W. Wehrle, Khazaal, M. Nopper – Furtwängler, Bär – T. Weiß (Alshntaf 55‘), A. Weiß (Resch 85‘), Rombach – Karcher (A. Kiefer 46‘)

In der Anfangsphase ließen die Simonswälder den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. Doch was nutzen gefühlte 80% Ballbesitz, wenn der Gegner beinahe mit seiner ersten Torannäherung in Führung geht? Nach Balleroberung im Mittelfeld spielten die Platzherren schnell in die Spitze, wo der einheimische Angreifer freistehend vor Keeper Urs Brugger am Pfosten scheiterte (8‘). Wenige Augenblicke später ging unsere Dritte in Führung: Nach feinem Zuspiel von Flo  Furtwängler in die Schnittstelle der Abwehr erzielte Mathias Rombach das 0:1 (9‘). Weitere Möglichkeiten der Gäste die Führung auszubauen blieben bis zur Pause ungenutzt.

Kurz nach der Halbzeit erhöhte Rombach auf 0:2 (52‘), ehe Wasser-Kollmarsreute das Spielgeschehen übernahm. Die Gastgeber hatten nun deutlich mehr vom Spiel und verkürzten auf 1:2 (70‘).  Simonswald brachte nach einen Eckball den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Nutznießer war schließlich D. Weber. Die Gäste legten in den letzten zehn Minuten nochmal einen Gang zu und mit einem satten Schuss zum 1:3 (83‘)entschied Rombach das Spiel. Mit seinem vierten Treffer traf abermals Rombach zum 1:4-Endstand (88‘).

Spielbericht: Tobias Karcher

Logo SGSO Vogtsburg10.08.18 / SGSO III vs. FC Vogtsburg II 6:2 (0:1)
Wiedergutmachung gelungen
Tore: 0:1 Bohny (19'), 1:1 A. Kiefer (49'), 2:1, 5:2  W. Wehrle (60', 81'), 3:1, 6:2 S. Burger (63', 83'),  4:1 Karcher (73'), 4:2 Gut (74')
Aufstellung: Ro. Weis, Karcher (A. Kiefer 30'), K. Schultis (Alshntaf 55'), W. Wehrle, S. Burger, M. Nopper, J. Brugger (Rautenberg 46'), Bär, Rollinger, K. Schultis (S. Schultis 60'), Khazaal

Unsere Dritte wetzte die Scharte der Auftaktniederlage gegen Windenreute aus und gewann das erste Heimspiel der Saison gegen FC Vogtsburg auch in der Höhe verdient mit 6:2. Die Anfangsphase gehörte allerdings den Gästen, die nach einem Standard durch ein Tor von Bohny nicht unverdient in Führung gingen. Ab Mitte der ersten Halbzeit fanden die Simonswälder besser ins Spiel und beinahe gelang Rollinger kurz vor dem Pausenpfiff der Ausgleich, doch der Ball verfehlte knapp das Ziel.

Die Platzherren dominierten den zweiten Spielabschnitt und Alex Kiefer markierte das 1:1, als er den gegnerischen Torwart aus spitzem Winkel überraschte. Nur zehn Minuten brachte ein Kopfball von Willi Wehrle nach Ecke von Sebastian Burger das 2:1. S. Burger ließ nur wenig später nach Vorlage von Tobi Karcher das 3:1 folgen, ehe T. Karcher mit einem Linksschuss vom Sechszehnereck auf 4:1 erhöhte. Die Kaiserstühler verkürzten durch einen Treffer von Gut auf 4:2, ehe W. Wehrle und S. Burger mit einem Doppelschlag binnen zwei Minuten den Endstand besorgten. In den Schlussminuten ließ die Heimelf zwei weitere sehr gute Chancen ungenutzt, so dass es beim 6:2 blieb.

Spielbericht: Tobias Karcher

Logo Windenreute SGSO05.08.18 / FV Windenreute II vs. SGSO III 4:0 (1:0)
Saisonstart verpatzt
Tore: 1:0, 3:0 Schropp (33', 72'), 2:0 Geraschenko (65'), 4:0 Tritschler (90')
Aufstellung: U. Brugger, Karcher, K. Schultis, T. Weiß, J. Brugger (Alshntaf 46'), D. Nopper, Helmle, M. Nopper, Rollinger, Resch
Zum Seitenanfang